23.06.2022

PCK-Raffinerie in Schwedt - Enttäuschendes Ergebnis beim Sonder-Kreistag

PCK-Raffinerie in Schwedt (Foto: Heike Wähner)
Ansicht der PCK-Raffinerie in Schwedt.

Am Donnerstag, den 23. Juni 2022 wurde in Prenzlau im Rahmen einer Sondersitzung des Kreistages eine Entschließung zur Zukunft der PCK-Raffinerie in Schwedt debattiert und abgestimmt.

Unsere bündnisgrüne Kreistagsfraktion wäre bereit gewesen, dieser Entschließung zuzustimmen. Die darin aufgelisteten Sorgen und Ängste nehmen wir sehr ernst. Was im Papier jedoch fehlt, ist die Zukunftsidee für Schwedt. Wir haben innovative und erfolgreiche Unternehmen in der Region. Wir haben kompetente Fachkräfte vor Ort - auch und vor allem in der PCK-Raffinerie. Wir wollen deren Arbeitsplätze erhalten. Das schaffen wir aber nicht mit alten Konzepten und einer fortgesetzten Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Daran wollen die übrigen Kreistagsmitglieder festhalten. Unser entsprechender Änderungsantrag wurde leider abgelehnt. In der Folge haben wir uns bei der Schlussabstimmung zur Entschließung enthalten.

Wir Bündnisgrüne kämpfen weiter auf allen politischen Ebenen für eine zukunftsfähige PCK-Raffinerie, für die schnelle Unabhängigkeit von einem kriegerischen und unzuverlässig gewordenen Lieferanten sowie für den Erhalt aller Arbeitsplätze. Putins Öl brauchen wir dafür nicht.



zurück

URL:https://www.gruene-um.de/aktuelles/expand/848037/nc/1/dn/1/