Tourismus boomt!

Eine intakte Natur birgt großes Potential für die wirtschaftliche Entwicklung der Region

Tourismus ist in unserem Landkreis der Wirtschaftszweig mit dem höchsten Wachstumspotential. Besonders deutlich sind die Zuwächse beim Natur-Tourismus.

Kein Wunder, hat die Uckermark ihren Gästen doch viel zu bieten. Zahllose Seen, ausgedehnte Wälder, drei erlebenswerte Großschutzgebiete, Einsamkeit und bedeutende Kulturdenkmäler sind Garanten für einen attraktiven und zukunftsfähigen Tourismus. Der Erhalt und Schutz der Alleen, für den sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN engagieren, gehören dazu.

Gerade in der Landwirtschaft muss der Tourismus als zweites Standbein weiter ausgebaut werden. Durch die Schutzgebiete Biosphärenreservat „Schorfheide-Chorin" und Naturpark „Uckermärkische Seen" bestehen dafür gute Vorraussetzungen. Die Sicherung von Großschutzgebieten wie dem „Nationalpark Unteres Odertal" sind zum  Schutz der biologischen Vielfalt und der natürlichen Ressourcen unabdingbar. Naturschutz heißt hier aber auch Bewahrung von touristischem Potential.

Service und Angebot verbessern

Wichtig allerdings ist, dass in Zukunft Service, Infrastruktur und Fremdenfreundlichkeit deutlich verbessert werden. Angebote für Familien wie attraktive Ferienwohnungen oder Urlaub auf dem Bio-Bauernhof gehören ins Programm. Gerade in der Uckermark mit der Nähe zur Millionenstadt Berlin werden in Zukunft maßgeschneiderte Angebote für Tagestouristen eine noch wichtigere Rolle spielen. Dazu gehört, dass die Region mit öffentlichen Verkehrsmitteln deutlich besser angebunden wird.

Romuald Buryn



zurück

Termine

Dorfgespräch

Sonntag, 14. April 2024

18.00 - 19.30 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)

martas Gästehäuser (Haus Brandenburg)

Groß Väter 34

17268 Templin