DORFGESPRÄCH in Jakobshagen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

2024 wird gewählt - kommunal, auf Landes- und auf EU-Ebene.

Bewegte Zeiten liegen hinter uns. Herausfordernde Zeiten liegen vor uns. Es fehlt nicht an Diskussionsstoff und Fragen. Als eine Partei, die auf allen Ebenen Verantwortung trägt, ist es die Aufgabe von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Lösungen zu entwickeln und Antworten zu liefern. Sind unsere Antworten gut? Davon sind wir überzeugt. Sind die Lösungen perfekt? Gewiss nicht. Können wir etwas besser machen? Bestimmt! Sagen Sie es uns! Kommen wir ins Gespräch.

   Mehr »

Tour durch das Boitzenburger Land

Treffen Sie Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindevertretung Boitzenburger Land und den Kreistag Uckermark bei ihrer Tour durch das Boitzenburger Land.

Bei Kaffee und Kuchen freuen wir uns auf Ihre Fragen und anregende Gespräche.

Wilsickow/Uckerland - Bündnisgrünes Dorfgespräch - Gepflegte Debatte statt Vandalismus und Bedrohung - Fortsetzung in Greiffenberg am 13. Mai

PRESSEMITTEILUNG + TERMINANKÜNDIGUNG

Bündnisgrüne laden zu Dorfgesprächen ein und setzen auf offenen Meinungsaustausch

Im Vorfeld der drei Wahlen im Jahr 2024 auf kommunaler, Europa- und Landesebene laden die Bündnisgrünen in der Uckermark im Rahmen der Dorfgespräche zum offenen Meinungsaustausch ein. Der Einladung folgen Verantwortungsträgerinnen und Verantwortungsträger aller politischen Ebenen – darunter Landtags-, Bundestags- und Europaabgeordnete sowie ein Landesminister und ein stellvertretender Parteivorsitzender. Gemeinsam stellen sie sich vor und beantworten die Fragen der Bürgerinnen und Bürger.

Foto: Bendebiel

   Mehr »

Bündnisgrünes Dorfgespräch in Groß Väter - Auf die Dörfer kommt es an

PRESSEMITTEILUNG

Allzu oft wird Politik aus städtischer Sicht gemacht. Wenn es aber darum geht, wie wir in Zukunft leben wollen, kommt es vor allem auf die Dörfer an. Schließlich wird hier die Energie der Zukunft und werden hier unsere Lebensmittel produziert.

 

Foto: Jana Knaack

   Mehr »

Hörtipp RBB Inforadio:

Unser (fast noch) Neu-Mitglied Katja Dathe aus der Gemeinde Nordwestuckermark hat mit dem Inforadio über ihr Engagement in der Region gesprochen.

Katja Dathe: Für mehr Vielfalt und Demokratie auf dem Land

   Mehr »

Patrick Telligmann auf Platz 6 der Liste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg zur Landtagswahl im September gewählt – Direktkandidatur im Wahlkreis 10 (OHV IV/UM III)

PRESSEMITTEILUNG

Die Delegierten des Landesverbands von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg haben am vergangenen Samstag Patrick Telligmann, derzeit Co-Vorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Uckermark, auf den Listenplatz 6 zur Landtagswahl im kommenden September gewählt.

Dazu erklärt die Co-Vorsitzende Ines Lehmann-Günther aus Lychen: „Für uns war das ein sehr spannendes Wochenende. Wir hörten viele starke Reden voller Ideen, Mut und Tatendrang gepaart mit geballter Kompetenz über das gesamte Themenspektrum hinweg. Da fiel die Wahl nicht immer leicht. Auf Platz 6 war für uns die Sache trotz großer Konkurrenz – es gab bis Freitag zunächst vier, am Samstag dann noch drei weitere Bewerber – allerdings klar: Patrick Telligmann ist nicht nur unser Kandidat für den Wahlkreis 10 in der Westuckermark, sondern auch für die Landesliste."

 

Foto: Stefan Binder

 

   Mehr »

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellen Kandidierende für die Uckermark vor

PRESSEMITTEILUNG

Die Mitglieder des uckermärkischen Kreisverbands von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kamen am Sonntag, den 18. Februar 2024 in Angermünde zusammen, um ihre Kandidierenden für die Kommunalwahlen in Brandenburg am 09. Juni 2024 aufzustellen.

Auf den verschiedenen Listen für die Gemeindevertretungen, Stadtverordnetenversammlungen und den Kreistag treten insgesamt 43 Personen an.

   Mehr »

Zusätzliche Einnahmen für Templin

PRESSEMITTEILUNG der bündnisgrünen Stadtverordneten

Eine weitere Sporthalle für die vielen Kinder und Jugendliche, die Vereinssport betreiben – ein zweiter Kinosaal am MKC, damit das MKC wirtschaftlich arbeiten kann – endlich ein Bürgerhaus für Alle, die Nähen lernen, Schach spielen oder Baby-Sachen tauschen oder auch nur zusammen Kaffee trinken möchten. Wie geht das in diesen Zeiten? Indem man Einnahmemöglichkeiten nutzt, die durch die Gesetzgebung in den letzten Monaten eröffnet wurde. Durch den Solar-Euro. Eine 20 ha große Fläche von Solarmodulen kann ca. 40.000,-€ Einnahmen generieren, die die Stadt vom Betreiber jährlich erhält. Rechenbeispiel: angenommen, Templin hat an verschiedenen Stellen 10 Photovoltaik-Freiflächenanlagen (PVFA) von je 20ha, dann bedeutet das ca. 400.000,- € jährlich an Einnahmen und das über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahrzehnten.

   Mehr »

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellen Kommunalwahlprogramm für die Uckermark vor

PRESSEMITTEILUNG

Wir BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN präsentieren unser Kommunalwahlprogramm. Unter dem Motto "Mit Kraft für die Uckermark" stellen wir uns der Verantwortung gegenüber der Umwelt und kommenden Generationen. Unsere Schwerpunkte liegen auf dem Schutz der Artenvielfalt, einer nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung, klimagerechtem Nahverkehr sowie dem verantwortungsvollen Umgang mit Boden, Wasser und natürlichen Ressourcen, was den Stopp des Oderausbaus beinhaltet.

   Mehr »

Rede von Patrick Telligmann bei der Einweihung der neuen Gedenktafel am Berliner Tor in Templin

Wie zivilisiert eine Gesellschaft ist, zeigt sich auch daran, wie sie mit den dunkelsten Kapiteln ihrer Vergangenheit umgeht und mit denjenigen, die sich nicht nur dieser Auseinandersetzung verweigern, sondern das Gegenteil wollen, die eine „Wende in der Erinnerungspolitik um 180 Grad“ fordern. Die in Potsdam erneut ihre Endlösung debattieren und unliebsame ERNEUT zunächst(?!) nach Afrika deportieren wollen. Die mit antisemitischen Chiffren operieren, von „Globalisten“ und „internationalen Finanzeliten“ schwadronieren und damit doch eigentlich „die Juden“ meinen.

Für die Zerstörung einer Gedenktafel braucht es nur einen Dummen. Für die Reparatur braucht es mindestens einen Aufrechten und für die Erinnerung und zur Vermeidung der Wiederholung dessen, was sich nicht wiederholen darf, noch viel mehr vernunftbegabte Menschen. Am besten alle, jedenfalls diejenigen, die es ernst meinen mit dem "Nie wieder!" – nicht nur im Wahljahr.

   Mehr »

Kreismitgliederversammlung und Dorfgespräch in Buchenhain

Im Landhaus Arnimshain haben wir am 13. Januar unser Programm für die Kommunalwahlen im Juni 2024 beschlossen. Dank der guten Vorbereitung unserer Kreisvorsitzenden Ines Lehmann-Günther und Patrick Telligmann sowie der konstruktiven Zusammenarbeit mit den Antragsteller*innen konnten die einzelnen Kapitel und die Präambel zügig und einstimmig beschlossen werden.

Tina Prager, ehemalige Kreisvorsitzende und heute aktives Mitglied in Angermünde formulierte es auf Instagram so: "Lange haben wir überlegt, was die Uckermark braucht, wo wir unterstützen und voranbringen wollen. Jetzt ist das Wahlprogramm fertig. Zurzeit scheint Politik auf viele Menschen zu wirken, wie etwas, das einschränkt, kürzt oder spart - scheinbar immer an der falschen Stelle. Gestern beim Politik machen ging es aber darum, etwas zu bewegen und zu verbessern."

   Mehr »

Gegendemo in Prenzlau: Eine mutige Gesellschaft lässt sich keine Angst machen!

Die #noAfD missbraucht (nicht nur) in Prenzlau kriminelle Übergriffe für ihre pauschale Hetze gegen Geflüchtete. Im Vorfeld ihrer Demo am Montagabend wurde ein Text eines Mitglieds ihrer Landtagsfraktion verbreitet, den man ohne viel Fantasie als Aufruf zur Selbstjustiz verstehen kann. Das bleibt von uns nicht unwidersprochen.

Am Montagabend haben wir gemeinsam deutlich gemacht, dass unsere Kreisstadt kein Ort für die Parolen des rechtsextremen Verdachtsfalles ist.

   Mehr »

Dr. Rotraut Gille durfte sich ins Goldene Buch der Stadt Schwedt eintragen

Unser langjärhiges Mitglied, die 1936 in Blankenburg geborene pensionierte Ärztin Dr. Rotraut Gille, hat sich mehr als fünf Jahrzehnte um den Naturschutz in Schwedt und der Uckermark verdient gemacht. Das wurde nun von der Stadt gewürdigt.

   Mehr »

PlusBusse sollen Bahnlinien ergänzen, NICHT ersetzen

Verkehrsminister Beermann und Uckermärker Landrätin Dörk (beide CDU) haben gestern ein Absichtserklärung unterzeichnet. Angekündigt wurde - offensichtlich als Trostpflaster für den Verlust der RB63 zwischen Templin und Joachimsthal - ein PlusBus-Konzept, das in Teilen längst steht, das ohnehin (unabhängig von der Zukunft der RB63) kommen muss, in dem eine gute Verbindung von Templin nach Fürstenberg fehlt und das vor allem eine Bahnlinie wie die RB63 nicht ersetzen kann. Wo eine Schiene liegt, sollte auch ein Zug fahren. Wir werden uns weiter mit aller Kraft für eine Zukunft der Bahnstrecke zwischen Templin und Joachimsthal einsetzen.

   Mehr »

Rettet die Oder! - Für den Erhalt dieses einzigartigen Ökosystems

Einer der letzten naturnahen Flüsse ist massiv bedroht. Das Fischsterben infolge von Einleitungen (genau Ursache und Verursachende weiterhin unbekannt) und der von polnischer Seite forcierte Oderausbau bringen ein einzigartiges Ökosystem und die Menschen, die mit und vom Fluss leben, in Gefahr. Wir kämpfen auf allen Ebenen für den Schutz unserer Oder!

   Mehr »

RB63 – Was tun?! Bündnisgrüne Landtagsabgeordnete sammeln Anregungen und geben Tipps für den persönlichen Einsatz

Dass hier nur wenige Menschen große Lust auf eine bloße Fortsetzung des Probebetriebs der RB63 haben, war schon nach wenigen Minuten klar. Warum sollte man sich auch damit zufriedengeben, dass die Bahn zwischen Templin und Eberswalde weiterhin teilweise nur mit Tempo 30 durch die Schorfheide schleicht? Eine Veränderung muss her! Aber, was tun?!

   Mehr »

Bündnisgrüne in der Uckermark wählen in Klausurtagung neuen Vorstand

Intensive Debatte der Halbzeitbilanz der Landesregierung und Hoffnung auf Perspektive für Schwedt und die PCK-Raffinerie

Intensive Debatte der Halbzeitbilanz der Landesregierung und Hoffnung auf Perspektive für Schwedt und die PCK-Raffinerie

Wenn sich der bündnisgrüne Kreisverband Uckermark zur Mitgliederversammlung trifft, wird debattiert – ausführlich und leidenschaftlich! Da blicken die Vorsitzenden auch schon mal nervös auf die Uhr. Am Samstag, den 7. Mai 2022 bei der Jahresklausurtagung in Buchenhain war es wieder soweit.

   Mehr »

Termine

Dorfgespräch

Samstag, 25. Mai 2024

17.30 - 19.00 Uhr (Einlass: 17.00 Uhr)

Scheune, Lindenstraße 29 in Jakobshagen

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>